Geister ungesehen – Ein deutsches Drama

Geister ungesehen – Ein deutsches Drama

Stream des Stückes mit anschließendem Talkformat

die Produktion GEISTER UNGESEHEN des Analogtheaters am Samstag 27.Februar um 19 Uhr als Stream mit anschließendem Talkformat.

GEISTER UNGESEHEN – STREAM & TALK 

Ein fiktionales Biopic über das Mecklenburg-Vorpommersche Demmin

Einer der Sieger des von der Freien Volksbühne Köln e.V. (zusammen mit unserem Kultur-Sponsor AVG Ressourcen) ausgelobten und diesjährig geteiltenen Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater, die Produktion „Geister ungesehen“ des Analogtheaters wäre eigentlich vom 24.-28. Februar 2021 in der Studiobühne Köln wiederaufgenommen worden – aufgrund der pandemischen Lage kann dort jedoch bis auf weiteres kein Präsenz-Programm stattfinden.

 ALTERNATIV PRÄSENTIERT ANALOG: 

GEISTER UNGESEHEN – STREAM & TALK“ 

Samstag, den 27.02.2021 – 19 Uhr – Mindestbeitrag 4 €
Stream des Stückes mit anschließendem Talkformat mit Publikumsbeteiligung

GÄSTE DES TALKS: 

Lilo Schlösser – Zeitzeugin aus Demmin
Martin Farkas – Regisseur des Dokumentarfilms „Über Leben in Demmin“
Hannah Kuke und Susan Kobelt – T30 e.V. (Demminer Plattform für Kultur, Gesellschaft und Bildung)
und den Ensemblemitgliedern von ANALOG

Moderation: Daniel Schüßler – Leitung ANALOG

Publikumsbeteiligung via Zoom möglich

PREIS UND ABLAUF: 

Mindestbeitrag 4 Euro pro Person (oder Solidarbeitrag darüber hinaus), der Stream-Link wird nach Zahlungseingang eine Stunde vor Beginn verschickt.

ACHTUNG: Als Verwendungszweck unbedingt das Stichwort GEISTER sowie Ihre Mailadresse angeben, damit Ihnen der Link zugeschickt werden kann.

Denken Sie daran, dass Überweisungen länger dauern!

Sollten Sie bis eine halbe Stunde vorher keinen Link erhalten haben, bitte eine kurze Notfall-Mail unter analogtheater@gmx.de schicken.

 ZAHLBAR ÜBER 

PAYPALhttps://paypal.me/analogtheater?locale.x=de_DE
oder
Sparkasse Köln Bonn: ANALOGTHEATER GbR,  DE92 3705 0198 1931 4869 12

STICHWORT: Geister + Mailadresse