Rusalka

Die Handlung der Oper geht auf Friedrich de la Motte-Fouqués „Undine“ und Christian Andersens „Kleine Meerjungfrau“ zurück. Aus beiden verfasste der tschechische Dramatiker Jaroslav Kvapil 1899 das Libretto „Rusalka“ (das tschechische Wort für „Nixe“), das Antonín Dvořák ohne Änderung für seine Oper übernahm. Rusalka will Menschengestalt annehmen, um ihrem geliebten Prinzen folgen zu können. Der Wassermann verweigert ihren diesen Wunsch. Aber die Hexe Jezibaba macht sie zu einem Menschen, jedoch unter der Bedingung, dass sie fortan stumm ist. Die Beziehung zwischen dem Prinzen und Rusaka, ihres Elements beraubt und nicht mitteilungsfähig, ist zum Scheitern verurteilt.

Verfügbare Karten

Beginn Verfügbarkeit Preis (Zusatzkarte)
- - -
A = Verfügbar im Aktiv-Abonnement   Z = Verfügbar als Zusatzkarte

 Rusalka ©Paul Leclaire

Bestellung

Sie möchten bei dieser Veranstaltung dabei sein? Dann nutzen das nachfolgende Bestellformular. Bei Fragen stehen wir Ihnen auch gerne per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Anschrift*
Einwilligung

Kontakt

Freie Volksbühne Köln e.V.
Aachener Str. 5
50674 Köln

0221 / 9 52 99 – 10
service@volksbuehne.de

Geschäftszeiten:

Mo./Di.: 10.00-16.00 Uhr
Mi./Fr.: 10.00-14.00 Uhr
Do.: 10.00-19.00 Uhr

Förderer

Die Freie Volksbühne Köln wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln.

Newsletter

Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit dieser einverstanden.

Facebook