Veranstaltungsdetails: Miranda

 Katie Mitchell

Miranda

In einer Dorfkirche in England bereitet man den Totengottesdienst für Miranda, die Tochter Prosperos vor. Ferdinand, Mirandas Mann, ist über das Ereignis depressiv geworden, Anthony, Prosperos junger Sohn, ist mit dem Geschehen überfordert. Die Beerdigungsfeier wird durch eine verschleierte Braut gestört, die ankündigt, dass man nun die wirkliche Geschichte Mirandas erfahren soll. Es ist Miranda selbst, die ihrem Vater und ihrem Mann die Traumata ihrer Kindheit und ihrer Ehe vorwirft. Während ihr Mann verspricht, sich zu bessern, lehnt ihr Vater jegliche Verantwortung ab. Er beschwört die vermeintlich glückliche Kindheit Mirandas.
William Shakespeares letztes Theaterstück „Der Sturm” dient Regisseurin Katie Mitchell und Librettistin Cordelia Lynn als Grundlage für „Miranda”, eine Koproduktion mit der Opéra Comique Paris. Katie Mitchell, die gerade mit dem International Opera Award 2019 in London ausgezeichnet wurde, ist bekannt für ihre tiefschürfenden Interpretationen: Zunächst steht Miranda – gesungen von Adriana Bastidas-Gamboa – als Verstorbene im Mittelpunkt. Dann sprengt sie ihre eigene Trauerfeier und zwingt die Anwesenden, ihre wahre Geschichte zu hören. Alastair Miles kehrt als Prospero an die Oper Köln zurück. Emily Hindrichs singt seine Frau Anna. Die von Raphaël Pichon ausgewählten Musiken von Henry Purcell werden in der deutschen Erstaufführung an der Oper Köln von dem vielbeachteten griechischen Dirigenten George Petrou zum Klingen gebracht.
»Miranda” verarbeitet Elemente der heutigen Wirklichkeit und setzt sich – inspiriert von der zeitlosen Musik Henry Purcells – zugleich mit der existenziellen Erfahrung des Todes auseinander. Purcell schuf Sakralmusik, Instrumentalwerke und Kompositionen für die Londoner Theaterbühnen des 17. Jahrhunderts. Aus diesen Klängen schöpfend, entfaltet die Opernkreation vor dem Bühnenbild eines schlichten Kirchenraums eine meditative und tröstende Kraft.« (ard online, 22.10.18)

Musikalische Leitung:
George Petrou

Inszenierung:
Katie Mitchell


Verfügbare Karten

Beginn Verfügbarkeit Preis (Zusatzkarte)
23.04.2020 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
25.04.2020 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
29.04.2020 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
03.05.2020 / 16:00 Uhr Z A 42,00 EUR
07.05.2020 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
10.05.2020 / 18:00 Uhr Z A 42,00 EUR
13.05.2020 / 19:30 Uhr Z A -242,00 EUR
A = Verfügbar im Aktiv-Abonnement   Z = Verfügbar als Zusatzkarte

Sie möchten bei dieser Veranstaltung dabei sein?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne.

0221 / 9 52 99 – 10
service@volksbuehne.de