Veranstaltungsdetails: Lavendelschwert

Lavendelschwert

Felix Rexhausen

Felix Rexhausen war neben seinen Tätigkeiten als Satiriker, WDR-Redakteur und Gründungsmitglied von amnesty international Deutschland einer der ersten prononcierten Aktivisten für die Rechte Homosexueller in der BRD. In seinem 1966 erschienenen Roman „Lavendelschwert“ schildert er, wie es in einer „Großstadt in der Nähe von Bonn“ zu revolutionären Unruhen und schließlich zu einem politischen Putsch kommt, der allein von homosexuellen Männern getragen wird. Hat Deutschland das Zeug zur Revolution? Was kommt nach dem Umsturz? Welche Grenzen sind der Revolte der Geächteten gesetzt?

Inszenierung:
Sebastian Kreyer


Verfügbare Karten

Beginn Verfügbarkeit Preis (Zusatzkarte)
- - -
A = Verfügbar im Aktiv-Abonnement   Z = Verfügbar als Zusatzkarte

Sie möchten bei dieser Veranstaltung dabei sein?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne.

0221 / 9 52 99 – 10
service@volksbuehne.de