Killing Anton

Killing Anton

1945: Anton Webern, der radikalste Er-neuerer der Musik des 20. Jahrhunderts wird von Raymond Bell, einem amerikanischen Militärkoch, „versehentlich“ erschossen. Zehn Jahre später trinkt sich Bell zu Tode. – Ein Abend über missverstandene Phänomene der klassischen Moderne und zentrale Fragen zum Verhältnis zwischen Kunst und Politik.


Verfügbare Karten

Beginn Verfügbarkeit Preis (Zusatzkarte)
- - -
A = Verfügbar im Aktiv-Abonnement   Z = Verfügbar als Zusatzkarte

Sie möchten bei dieser Veranstaltung dabei sein?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne.

0221 / 9 52 99 – 10
service@volksbuehne.de