Veranstaltungsdetails: Béatrice et Bénédict

Béatrice et Bénédict

Als ihre Freunde verkünden, heiraten zu wollen und sich darauf zu freuen, steht für Béatrice und Bénédict fest: Das tun wir nicht. Doch die Liebe ist ein seltsames Ding – und wenn man erst in ihre Fänge gerät, gibt es so schnell kein Entkommen. Die Geschichte basiert auf William Shakespeare Komödie „Viel Lärm um nichts”. Im Berlioz-Jahr 2019, das den 150. Todestag des Komponisten begeht, setzt Generalmusikdirektor François-Xavier Roth mit Hector Berlioz‘ „Béatrice et Bénédict” einen besonderen und ihm persönlich am Herzen liegenden Schwerpunkt. 2015 gab Roth in der damals neu eröffneten Interims-Spielstätte StaatenHaus mit Berlioz’ „Benvenuto Cellini” seinen Einstand als Generalmusikdirektor der Oper Köln. Mit der Neuproduktion von „Béatrice et Bénédict” verbindet sich die Fortsetzung einer spannenden Entdeckungsreise hinein in die Welt eines faszinierenden, immer wieder überraschenden Komponisten. Gemeinsam mit dem Regie-Ausstattungsduo Jean Renshaw und Christof Cremer, die bereits mit Gassmanns „Gli uccellatori” und Salieris „La scuola de‘ Gelosi” große Erfolge an der Oper Köln feierten, bringen sie diese Opéra-comique auf die Bühne.

Musikalische Leitung:
François-Xavier Roth

Inszenierung:
Jean Renshaw


Verfügbare Karten

Beginn Verfügbarkeit Preis (Zusatzkarte)
13.06.2020 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
21.06.2020 / 18:00 Uhr Z A 42,00 EUR
25.06.2020 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
28.06.2020 / 16:00 Uhr Z A 42,00 EUR
02.07.2020 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
04.07.2020 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
A = Verfügbar im Aktiv-Abonnement   Z = Verfügbar als Zusatzkarte

Sie möchten bei dieser Veranstaltung dabei sein?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne.

0221 / 9 52 99 – 10
service@volksbuehne.de