Veranstaltungsdetails: Barkouf oder ein Hund an der Macht

 Jacques Offenbach

Barkouf oder ein Hund an der Macht

Mit der Deutschen Erstaufführung von Jacques Offenbachs Opéra bouffe „Barkouf ou un chien au pouvoir” findet das Offenbachjahr 2019 an der Oper Köln seinen Abschluss. Ein Hund regiert die Stadt, sehr zur Freude der Bevölkerung, die es sich zur Gewohnheit gemacht hatte, die tyrannischen Gouverneure aus dem Fenster zu stürzen. Mit dem Hund scheint nun endlich ein „menschlicher” Herrscher an der Macht zu sein – nicht zuletzt durch den Einsatz einer jungen Frau, die sein Knurren und Bellen übersetzt. „Obwohl dieses seltsame Werk in Indien, im Land der Fabeln. und der Fantasie spielt, zieht es souveräne Regierungen aller Zeiten und aller Länder immerfort ins Lächerliche”, urteilte die Zensur im Herbst 1860 über Eugène Scribes Libretto. Die Inszenierung dieser Koproduktion mit der Opéra national du Rhin Strasbourg übernimmt Mariame Clément; bei Stefan Soltesz liegt die musikalische Leitung. Matthias Klink kehrt mit der Rolle des Grosswesir Bababeck an die Oper Köln zurück: Nachdem er seine internationale Sängerkarriere als Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Köln begann, wurde er 2017 von der Zeitschrift Opernwelt zum „Sänger des Jahres” gewählt. Ihm zur Seite stehen Bjarni Thor Kristinsson als Grossmogul, Patrick Kabongo als Offizier Saëb und Susanne Elmark als Maïma.

Musikalische Leitung:
Stefan Soltesz

Inszenierung:
Mariame Clément


Verfügbare Karten

Beginn Verfügbarkeit Preis (Zusatzkarte)
23.10.2019 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
27.10.2019 / 18:00 Uhr Z A 42,00 EUR
30.10.2019 / 19:30 Uhr Z A 42,00 EUR
01.11.2019 / 18:00 Uhr Z A 42,00 EUR
A = Verfügbar im Aktiv-Abonnement   Z = Verfügbar als Zusatzkarte

Sie möchten bei dieser Veranstaltung dabei sein?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne.

0221 / 9 52 99 – 10
service@volksbuehne.de