„Erlaubst du wohl, dir ein Geschichtchen zu erzählen?“ Jüdische Lebenswege auf deutschen Bühnen

Ein bundesweiter Volksbühnen-Abend mit Musik und Texten aus jüdischer Feder

Am 08.11.2021  im Schauspielhaus (Depot1), Beginn: 19:30 Uhr 

                               

Gesine Cukrowski @ M.Knickriem                      Christian Brückner @ Isolde Montag

Mit einem literarisch-musikalischen Abend erinnert der Bund Deutscher Volksbühnen anlässlich der Feierlichkeiten rund um „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ im Jahr 2021 an die enge Verbindung der deutschen Volksbühnenbewegung mit dem Engagement jüdischer Kulturschaffender. Unter dem Titel ,,Erlaubst du wohl, dir ein Geschichtchen zu erzählen?“ –  Jüdische Lebenswege auf deutschen Bühnen  wird  von Menschen erzählt, die mit ihrer Kunst die deutsche Kulturlandschaft nachhaltig geprägt haben.  Mit viel Mut und Humor, Klugheit und großem Talent sind sie ihre künstlerischen Wege gegangen, bis heute haben ihre Namen nicht nur in Theaterkreisen einen besonderen Klang.

Gesine Cukrowski und Christian Brückner werden in diesem Bühnenprojekt den literarischen Part übernehmen. Das Jewish Chamber Orchestra München, mit dem Solisten Wen-Sinn Yang am Cello, wird mit Werken von Leó Weiner, Mieczslaw Weinberg, Felix Mendelssohn Bartholdy und Tzvi Avnis die musikalische Erzählebene gestalten.

Wissenschaftlich begleitet wird das  Projekt von dem Kölner Medienwissenschaftler Prof. Dr. Peter W. Marx. Für die dramaturgische Umsetzung ist der Regisseur und künstlerische Leiter des Stuttgarter sagas.ensembles Martin Mühleis verantwortlich.

 

Ticketpreis für Mitglieder

18, 70 € (inkl. VVK)