Automatenbüfett

Eine Koproduktion von: 

Verein Freie Volksbühne, Volksbühne am Rudolfplatz und Theater im Bauturm 

Das Stück: 

Der Spießbürger Leopold Adam rettet die lebensmüde junge Eva vor dem Ertrinken. Er zieht sie aus dem Teich und nimmt sie mit in das Schnell-Restaurant seiner Frau, das Automatenbüfett. Hier gibt es Speisen, Getränke und auch Musik auf Knopfdruck, hier treffen sich die Bewohner der Kleinstadt:  Vom Apotheker bis zum Lehrer, vom Stadtrat bis zum Anglerverein sind hier alle vertreten. Durch Evas Auftauchen gerät hier die soziale Ordnung der Spießbürger plötzlich gehörig ins Wanken. 

Anna Gmeyners Stück aus dem Jahr 1932 ist eine schwungvolle, sozialkritische Satire voller Anspielungen auf Doppelmoral und reaktionäres Bürgertum.  Inspiriert vom Glauben an die Kraft des technischen Fortschritts, ökonomische Visionen und gesellschaftlichen Wandel hat das Theaterstück der Wiener Autorin seit seiner Uraufführung nichts an Gültigkeit eingebüßt. Was damals der Blick auf die Automatisierung und den Traum vom eigenen Unternehmen war, sind heute die Diskussion um die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung und der Gründung visionärer Start-ups mit skalierbarer Wertschöpfung. Grund genug, dieses nach wie vor hochaktuelle Stück wieder auf die Bühne zu bringen. 

Und das geschieht nun zum 100. Geburtstag des Vereins Freie Volksbühne Köln 

Besetzung:
Susanne Pätzold, Gerd Köster, Marc Fischer, Nicole Kersten, Jonathan Schimmer, Nele Sommer, Daniel Breitfelder

Regie:
Susanne Schmelcher

Musikalische Leitung:
Buddy Sacher 

Weitere Informationen zum Stück finden Sie unter:  http://www.automatenbuefett.de

TICKETS:

Mitglieder erhalten ihre Ticktes zum reduzierten Preis von  22 € bei uns in der Geschäftsstelle. 

Rufen Sie uns einfach an unter:  0221/ 9 52 99 10  oder schicken Sie eine Mail an: service@volksbuehne.de 

Nicht-Mitglieder des Vereins Freie Volksbühne können ihre Tickets zum regulären Preis von 32 € erwerben.

Hier geht es zu den regulären Tickets

       TERMINE: 

  • Sa 12.03.2022 19:30 Uhr
  • So 13.03.2022 14:30 Uhr  Beide Termine am So 13.3. mussten krankheitsbedingt leider kurzfristig abgesagt werden.
  • So 13.03.2022 19:30 Uhr
  • Mo 28.03.2022 19:30 Uhr
  • Di 29.03.2022 19:30 Uhr
  • So 03.04.2022 14:30 Uhr
  • So 03.04.2022 19:30 Uhr
  • So 10.04.2022 17.30 Uhr
  • Mo 11.04.2022 19.30 Uhr
  • Di 26.04.2022 19:30 Uhr
  • DIE NEUEN TERMINE IM SEPTEMBER
  • Di 20.09.2022 19:30 Uhr
  • Mo 26.09.2022 19:30 Uhr
  • Die 27.09.2022 19:30 Uhr
  • Mi 28.09.2022 19:30 Uhr
  • Do 29.09.2022 19:30 Uhr

 

100 Jahre Verein Freie Volksbühne Köln – Grund genug für einen Besuch der WDR-WESTART bei uns in der Aachener Straße.

In der Sendung berichten sie unter anderem über „Automatenbüfett“ und sprechen mit der Geschäftsführerin Jutta Unger und dem Vorstandsvorsitzenden Hans Georg Bögner.

Zum Beitrag

„Starkes Stück, starke Aufführung, bittere Moral“

Die Premierenkritik von Christian Bos  im Kölner Stadt-Anzeiger.

https://www.ksta.de/kultur/premiere-am-rudolfplatz-so-lustig-ist-die-koelsche-doppelmoral-im–automatenbueffet–39535420

 

„Automatenbüfett“ wurde zu den Privattheatertagen 2022 Hamburg eingeladen und für den Monica-Bleibtreu-Preis nominiert!

Kontakt

Freie Volksbühne Köln e.V.
Aachener Str. 5
50674 Köln

0221 / 9 52 99 – 10
service@volksbuehne.de

Geschäftszeiten:

Mo./Di.: 10.00-16.00 Uhr
Mi./Fr.: 10.00-14.00 Uhr
Do.: 10.00-19.00 Uhr

Förderer

Die Freie Volksbühne Köln wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln.

Newsletter

Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit dieser einverstanden.

Facebook