Ihr Zugang zur Kölner Kultur · Günstige Tickets für die besten Veranstaltungen in Köln · Sparen Sie bis zu 25%

2014

Preisträger

Der Gewinner wurde bekannt gegeben im Rahmen der Vergabe der Kölner Tanz- und Theaterpreise, ausgerichtet von der SK Stiftung Kultur, am 1. Dezember im Mediapark 7, 50670 Köln.

Der Kurt-Hackenberg-Preis 2014 geht an:

Die Lücke
von Nuran David Calis
Schauspiel Köln
Inszenierung: Nuran David Calis

Laudatio Kurt-Hackenberg-Preis 2014

Weitere Nominierungen

Displaced Person – Einübung in Heimatlosigkeit
Displaced Person – Einübung in Heimatlosigkeit Konzeption und Text: Ulrike Janssen Produktion: theaterbackbox köln Mit: Gerda Böken, Ounfa Cone, Idris Kani Inszenierung: Ulrike Janssen / Szenische Einrichtung: Susanne Seuffert
Himbeerreich
Himbeerreich von Andres Veiel Produktion: Theater im Bauturm Mit: Adrian Ils, Markus Kirschbaum, Charles Ripley, Katharina Waldau Inszenierung. Stefan Herrmann
Die Agonie und die Ekstase des Steve Jobs
Die Agonie und die Ekstase des Steve Jobs von Mike Daisey Produktion: nö theater in Koproduktion mit der Theaterakademie Köln Mit: Patric Welzbacher Inszenierung: Janosch Roloff
Das Boot ist voll
Das Boot ist voll von Nico Dietrich und Inken Kautter Produktion: Freies Werkstatt Theater Mit: Valentin Stroh, Oleg Zhukov, Aljoscha Sena Zinflou, Sermin Kayik Inszenierung: Nico Dietrich
Seeschlacht — 100 Jahre 1. Weltkrieg
Seeschlacht — 100 Jahre 1. Weltkrieg von Reinhard Goering Produktion: Theater Tiefrot Mit: Jutta Dolle, Celine Engelbrecht, Julia Karl, Sandra Kouba, Juliane Wagner Inszenierung: Volker Lippmann

Die Jurymitglieder für den Preis 2013

Anna Dünnebier, Schriftstellerin und Mitglied des WDR-Rundfunkrats, des Aufsichtsrats der Filmstiftung NRW und des Programmbeirats für das Erste Deutsche Fernsehen/ARD

Alexander Haas, Theaterredakteur "StadtRevue | Das Kölnmagazin", Theaterkritiker für die "die tageszeitung" (taz), Autor für verschiedene Onlineredaktionen des WDR

Beatrix Klein, Personalrätin und gewerkschaftliche Vertrauensleutesprecherin im Kulturdezernat der Stadt Köln, im ver.di-Bezirk Köln Vorsitzende des Fachbereichs Bildung, Wissenschaft und Forschung, Mitglied im DGB-Regionsvorstand Köln mit dem Schwerpunktthema Kultur

H.-Georg Lützenkirchen, freiberuflicher Politologe und Autor; Arbeiten zu Theorie und Geschichte der politischen Erwachsenenbildung; Konzeption und Leitung verschiedener nationaler und internationaler Projekte (im Bereich der politischen/kulturellen Bildung) zur Stärkung der Zivilgesellschaft; Dramaturg bei freien Theaterproduktionen; Literatur-/Theaterkritik

Hans-Christoph Zimmermann, freier Journalist für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften sowie Hörfunkautor für den WDR und Deutschland Radio Berlin.