The Rape of Lucretia (Benjamin Britten)

Termine

  • 20.05.2018 / 18:00 Uhr
  • 26.05.2018 / 19:30 Uhr
  • 30.06.2018 / 19:30 Uhr
  • 05.06.2018 / 19:30 Uhr
  • 07.06.2018 / 19:30 Uhr
  • 09.06.2018 / 19:30 Uhr

The Rape of Lucretia (Benjamin Britten)

Benjamin Britten entwickelte mit seiner 1946 in Glyndebourne uraufgeführten Kammeroper eine neue Version jener legendenhaften Lucretia-Episode, die der römischen Historie entlehnt ist. Den Hintergrund bildet die Befreiung der Römer vom Joch der etruskischen Königsherrschaft etwa fünf Jahrhunderte vor Beginn u.Z. Die Etrusker, hier vertreten durch den verwöhnten Prinzen Tarquinius, stehen für heuchlerisch verbrämte Triebhaftigkeit und für Zerstörung, die Römer für Sittlichkeit und Ehrgefühl. Lucretia, die geschändete Römerin, die ihre Ehre nur im Selbstmord glaubt wiederherstellen zu können, avanciert dabei zur Ikone weiblicher Tugend und zum propagandistischen Initial-Moment auf dem Weg zur Errichtung der römischen Republik. „Zwei Stunden verflogen in einem Rausch der Bilder, originellster Musiken und wunderbarer Gesänge. (…) Was bleibt, ist auf der Bühne Ohnmacht. Und nach dem Spiel Begeisterung.” (Kölnische Rundschau u. Bonner General- Anzeiger)

Musikalische Leitung:
Rainer Mühlbach

Inszenierung:
Kai Anne Schuhmacher

englisch

Preis als Zusatzkarte: 34.00 €

Ticket-Bestellung (nur für Mitglieder)

Im Rahmen Ihrer bereits bestehenden Mitgliedschaft haben Sie über das nachfolgende Formular die Möglichkeit, vergünstigte Tickets für diese Veranstaltung zu erwerben.

* Kostenpflichtig im Rahmen der Freien Mitgliedschaft und als Zusatzkarte